Home Kostprobe LebensZeitManagement- Schnupperlektion
0

LebensZeitManagement- Schnupperlektion

0

Zeit ist ein kostbares, begrenztes, endliches Gut.

Wir haben alle nur 24 Stunden am Tag, um zu arbeiten, zu schlafen und unser Leben zu gestalten. Wer sich also ständig zu viel vornimmt oder aufhalsen läßt, bekommt ruck-zuck Zeitprobleme und fühlt sich schnell gestresst und überfordert. Vielleicht lenkst Du Dich aber auch mit unwichtigen Tätigkeiten ab, um damit die wirklich wichtigen Dinge aufzuschieben. Mit dem richtigen LebensZeitmanagement kannst Du nicht nur Deine jetzigen Aufgaben effizienter und kürzer erledigen, sondern hast mehr Zeit für andere, schönere, erfüllendere Dinge.

Du möchtest wissen, ob Du Zeitprobleme hast? Dann beantworte  bitte die folgenden Fragen:

  • Machst Du häufig Überstunden?
  • Arbeitest Du auch nach Feierabend noch von zuhause?
  • Erledigst Du Dir unangenehme Aufgaben immer auf den letzten Drücker?
  • Hast Du viele Verpflichtungen, die Dich langweilen?
  • Läßt Du Dein Frühstück ausfallen oder ißt am Schreibtisch?
  • Stapeln sich kleine Zettel mit Adressen und Notizen in Deinem Portemonnaie oder auf Deinem Schreibtisch?
  • Fällt es Dir schwer, in Deiner Freizeit abzuschalten?

Wenn Du mehr als drei Fragen mit “Ja” beantwortet hast bis Du ein klassischer Fall von Zeitverschwender! Und ein Seminar zurm besseren Zeitmanagement könnte für Dich sehr sinnvoll sein.

Denn, uns Menschen unterscheidet zu unseren tierischen Miterdbewohner, das wir meinen ein Verständnis von Zeit zu haben. Wir meinen, uns Zeit bewußt zu machen. Wir teilen unser Leben nach der Uhrzeit, Wochentagen und Jahren ein. Zwischen Jahreszeiten, morgens und abends, teilweise sogar im Minutentakt hetzen wir zr Arbeit, zum Sport, zur Verabredung, kümmern uns um Freunde und familiäre Verpflichtungen. Unsere LebensZeit zwischen Geburt und Tod wird genaustens verplant und rauscht wie ein Transrapid an uns vorbei.

Immer ausgeklügeltere technischer Errungenschaften unterstützen uns dabei, angeblich mehr Zeit zu bekommen, wenn wir nur die angebotenen Effizienztools nutzen würden.

Doch wann halten wir mal inne? Gönnen uns eine Verschnaufspause, – fragen uns wirklich, aus tiefstem Herzen, was wir da eigentlich gerade machen? Mit unserer begrenzten LebensZeit? Wie und mit wem in welcher Intensität wir diese verbringen wollen? Was uns, nur uns ganz persönlich, wirklich wichtig ist?

Unsere Zeit verrinnt

Unser Leben verrinnt, bis irgendwann das letzte Stündlein schlägt – was wir natürlich verdrängen, – obwohl es jede Minute, jede Sekunde so weit sein könnte. Ist dann alles vorbei? Oder existieren wir weiter in einer zeitlosen Ewigkeit? – und gehen deshalb so unachtsam mit unserer LebensZeit um?

Und wie gehen eigentlich andere mit DEINER LebensZeit um? Wartest Du oft und lange auf Deine Verabredungen? Läßt Du Dich am Telefon über Gebühr von Freundinnen bequatschen, obwohl Du lieber lesen, baden oder fernsehen würdest?

Und: Was ist eigentlich überhaupt Zeit?

Aus einer philosophischen Perspektive beschreibt die Zeit das Fortschreiten der Gegenwart von der Vergangenheit kommend zur Zukunft hinführend. Nach der Relativitätstheorie bildet die Zeit mit dem Raum eine vierdimensionale Raumzeit, in der die Zeit die Rolle einer Dimension einnimmt. Dabei ist der Begriff der Gegenwart nur in einem einzigen Punkt definierbar, während andere Punkte der Raumzeit, die weder in der Vergangenheit noch der Zukunft dieses Punktes liegen, als „raumartig getrennt“ von diesem Punkt bezeichnet werden.

Ein biologischer Prozess? Eine physikalische Gesetzmäßigkeit? Nichts oder Alles? Immer JETZT?

Diese Frage ist bis heute nicht allgemeingültig und abschließend geklärt. Aber wir können uns diese Frage für unser Leben stellen. Und für nur für unser Leben können wir einen nur für uns gültigen LebensZeitkompass entwickeln.

Denn unsere LebensZeit vergeht. Was haben wir in ihr mit ihr gemacht? Zerfasert, ignoriert, nur zu Geld gemacht, oder für die wesentlichen Inhalte des Lebens genutzt? Für die Liebe, für Menschen, die uns brauchten, für die stillen Minuten voller Zufriedenheit, für das Lachen und die Freude? Handeln wir selbstbestimmt und agierend oder fremdgesteuert und reagierend?

Überhaupt, nehmen wir unsere Zeit ernst? Ist sie uns kostbar? Sind wir uns kostbar?

Leonardo das Vinci sagte:

Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will.

Wie Du Deine LebensZeit managen und für Dich sinnvoll nutzen kannst, wie Du Deine Umwelt erziehst, Deine Lebenszeit nicht unbedacht zu verschwenden und wie Dir Deine LebensZeit bewußt wird, das erklärt Susanne Hühn auf ihre einfühlsame und klare Art im Kurs „LebensZeitManagement“!

Du möchtest mehr Zeit für das Wesentliche in Deinem Leben haben? Dann fang jetzt, jetzt sofort damit an, Dir diese zu nehmen!

Viel Spaß bei DEINEM LebensZeitManagement!

Jetzt den Kurs “LebensZeitManagement” belegen


Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien