Home Tipps & Tricks Sei Dir selbst wichtig – bitte!!!
Sei Dir selbst wichtig – bitte!!!

Sei Dir selbst wichtig – bitte!!!

0
© Aral Tasher by unsplash.com

Wenn wir uns selbst verachten, uns gering schätzen, uns immer mal wieder kritisieren, dann fangen wir an uns selbst zu vernachlässigen. Psychisch, seelisch und körperlich. Wir spüren unsere eigenen Bedürfnisse nicht mehr.

Wir fangen an, andere Menschen, aus unserer Sicht höher gestellten, für wichtiger zu halten, als uns selbst. Wir bemühen uns, es diesen augenscheinlichen besseren Persönlichkeiten in jeder Form recht zu machen. Wir beuten uns in diesem Augenblick selbst aus, in der Hoffnung auf ein bisschen Anerkennung oder Liebe. Wir opfern unser Dasein einem anderen und unterwerfen uns.

Achtest Du Dich selbst und empfindest Dich selbst als ebenso wichtig, wie jeden anderen Menschen, erlaubst Du niemanden Dich zu instrumentalisieren oder zu manipulieren. Weil Du Dir selbst etwas wert bist, lässt Du Dich weder von Dir noch von anderen schlecht behandeln.

Wenn Du Dich schätzt, achtest Du auf Dich. Du sorgst dafür, dass es Dir gut geht.

Du nimmst Dich und Deine Bedürfnisse genauso ernst, wie du andere und deren Bedürfnisse ernst nimmst.

Hört sich leichter an, als tatsächlich gelebt. Denn schließlich müssen wir täglich 24 Stunden mit uns selbst klar kommen.

Eine ganz wichtige Voraussetzung ist, dass Du davon überzeugt bist, dass Du es verdienst, geachtet, respektiert und anerkannt zu werden.

Tja, was aber, wenn Dein vielleicht mangelndes Selbstbewusstsein Dir einen Strich durch die Selbstachtungsrechnung macht? Wenn alte, womöglich schon in der Kindheit gelernte Glaubenssätze Dir immer wieder einzureden versuchen, dass Du Dich selbst nicht so wichtig nehmen darfst?

Dann werde Dir bewusst, dass Du jederzeit Dein Selbstbewusstsein stärken kannst. Denn Selbstachtung, Selbstliebe, Selbstbewusstsein entsteht in Deiner Gedankenwelt.

Du hast jederzeit, jede Sekunde die Wahl, Deinem Denken eine neue Richtung zu geben. Wer sagt, dass Du gering über Dich denken sollst?

Klar geht das nicht von heute auf morgen, aber es geht und es wird von Tag zu Tag besser und leichter.

Selbstliebe ist für viele ein Begriff, der negativ besetzt ist und häufig mit Egoismus verwechselt wird.

Ist es nicht vielleicht ein anmaßend, sich selbst zu lieben, fragen wir uns häufig. Nein, ist es nicht. Wir können tatsächlich nur gut für andere Menschen da sein, sie unterstützen, ihnen helfen, wenn wir uns selbst achten und wertschätzen. Denn dann ist unser Akku voll, wir strotzen vor Kraft und haben genug Energie, um diese noch reichlich teilen zu können.

Merke Dir bitte:

Du bist genauso wichtig, wie jeder andere Mensch auf dieser Welt.

Mehr Tipps zum Aufbau von mehr Selbstachtung und Selbstliebe gibt’s hier:  Ich liebe mich – vielleicht etwas für Dich!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien