Home Glück - Tipps & Tricks, Beiträge und Reportagen rund um das wohl wichtigste Thema der Welt. Wann hast du das letzte Mal mit einer Freundin so richtig gelacht?
Wann hast du das letzte Mal mit einer Freundin so richtig gelacht?

Wann hast du das letzte Mal mit einer Freundin so richtig gelacht?

0
© simonkr by iStock

Wenn ich eine Sache nennen müsste, die ich mit meinen engen Freunden gemeinsam habe, dann würde ich sagen „Humor“. Es gibt einfach keine Menschen auf der Welt, mit denen ich so gerne und vor allem so viel lache. Zum Teil müssen wir uns nur anschauen, schon prusten wir los. Und können gar nicht mehr aufhören. Gemeinsames Lachen ist unsere Hauptbeschäftigung. Und es ist genau die Sache, die unsere Freundschaft zusammenhält, wenn man neuerer Forschung zu dem Thema glauben darf.

Gemeinsames Lachen

Denn gemeinsames Lachen tut nicht einfach nur gut, gemeinsames Lachen wirkt wie Kleber – es bindet uns an Menschen, denn es zeigt uns, dass wir Dinge gemeinsam haben.

In einer Studie der University of North Carolina haben Wissenschaftler diesen Effekt untersucht. In einer Reihe von Experimenten befragten sie Probanden nach ihrer Einschätzung von Situationen, in denen sie gemeinsam mit einer anderen Person gelacht hatten.

Die Ergebnisse waren ziemlich eindeutig. Es zeigte sich nämlich, dass je mehr gemeinsam gelacht wurde, je mehr gingen die Probanden davon aus, etwas mit der anderen Person gemeinsam zu haben. Und je mehr sie glaubten, etwas mit anderen gemeinsam zu haben, desto mehr mochten sie die Person.

„Für Menschen, die zusammen lachen, bedeutet das gemeinsame Lachen, dass sie die Welt ähnlich sehen und das befördert ihre Gefühl der Zusammengehörigkeit“, erklärt Laura Kurtz, eine der Studienautorinnen, dieses Phänomen. In einer vorangegangenen Studie hatte sich bereits herausgestellt, dass gemeinsames Lachen ganz grundsätzlich Gefühle der Nähe und der Qualität einer Beziehung beeinflusste.



Lachen tut gut!

Es verstärkt aber nicht nur bestehende Freundschaften, sondern kann auch Beziehungen befördern, die nicht so innig sind. Man stellt sich das nur einmal im Arbeitskontext vor: Wem es gelingt, gemeinsam mit Kollegen zu lachen, der wird sich auch auf der Arbeit wohler fühlen. Klar, man liegt humortechnisch nicht immer auf einer Wellenlänge. Aber es gibt immer wieder Momente geteilten Humors und solche Momente sollte man nutzen, um ein Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Wer zusammen lacht, wird sich eher mögen, als Menschen, die sich ausdruckslos begegnen.

Lachen als Medizin

Aber es gilt natürlich weiterhin: Wir sollten vor allem viel mit unseren Freunden lachen. Denn je mehr wir gemeinsam lachen, je mehr Gelegenheiten wir dazu nutzen, desto enger wird die Freundschaft. Und als desto wertvoller können wir sie empfinden. Gleiches gilt übrigens auch für die Partnerschaft. Wer viel mit seinem Partner lacht, stärkt genauso die Bindung. Im Alltag ist das vielleicht ein etwas vernachlässigter Aspekt. Daher kann es Sinn machen, sich auch ganz bewusst mal zusammen einen lustigen Film anzuschauen, oder ein witziges Comedy-Programm. Denn Lachen, da hat das alte Sprichwort recht, ist die beste Medizin.

Autorin: Simone Debour

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien