Home News Wohlbefinden als Leitfaden für die Politik
Wohlbefinden als Leitfaden für die Politik

Wohlbefinden als Leitfaden für die Politik

0

Wie kann Politik das Wohlbefinden beeinflussen? Wie sollte das Wohlbefinden die Politik beeinflussen?

Die Forscher erörtern in ihrer Studie mögliche Ansatzpunkte für die Politik, um aus den Resultaten der Studie Lehren für künftige politische Ereignisse zu ziehen.

Als Beispiel für die Verwendung wird in diesem Zusammenhang Bhutan genannt, welches das üblich BruttoInlandsprodukt, durch das Brutto-National-Glück ersetzte.

iStock_000016391446_Small

Neben wirtschaftlichen Faktoren werden hier insgesamt 124 Faktoren berücksichtigt, die auch soziale und psychologische Aspekte beinhalten.

Begründet wurde das Brutto-National-Glück bereits 1979 durch den damaligen König von Bhutan, der sich in einem Interview offen gegen die rein wirtschaftliche Bewertung eines Landes aussprach und auch deren kulturelle (und in seinem Fall auch spirituelle) Aspekte gewürdigt sehen wollte.

Mittlerweile hat sich das System des BNG in vielen Ländern, Regionen und Kommunen etabliert. Besonders fortgeschritten ist die Umstellung im öffentlichen Raum in Brasilien. Treibend ist dabei der Druck der Bevölkerung, sowie öffentliche Diskussionen.

Auch in Neuseeland wird seit einiger Zeit mit ähnlichen Instrumenten experimentiert, um die gewonnenen Erkenntnisse systematischer nutzen zu können.

Seit 2011 gibt es ähnliche Bestrebungen in Deutschland, bisher jedoch nur in Form einer Kommission, die Alternativen zum bisher üblichen Brutto-Inlands-Produkt finden soll – unter Berücksichtigung  sozialer  Aspekte.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien