Home Wundervolles Zen-Weisheit
Zen-Weisheit

Zen-Weisheit

0

 

monks

Zwei Zen-Mönche wanderten über eine Landstraße, als sie zu einem Fluss kamen, der durch den schweren Frühlingsregen zu einem reißendem Strom angeschwollen war. Dort stießen sie auf eine attraktive junge Frau, die am Ufer wartete, weil sie den Fluss nicht überqueren konnte.
Einer der Mönche sprach die Frau an, um ihr seine Hilfe anzubieten. Mit ihrem Einverständnis nahm er sie in seine Arme und trug sie über den Strom. Danach setzten die beiden Mönche ihren Weg schweigend fort.
Als sie zurück zum Kloster kamen, konnte der Mönch, der seinen Freund beobachtet hatte, wie er die Frau trug, nicht länger an sich halten. “ Du weißt, dass wir keinerlei Kontakt mit Frauen haben dürfen, insbesondere nicht mit attraktiven Frauen. Wie konntest du das nur tun ? “
„Sieh mal „, sagte der Mönch, “ ich habe die Frau schon vor Stunden abgesetzt, aber du trägst sie immer noch mit dir herum. „

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien