Home Specials Walpurgisnacht

Walpurgisnacht

Werde heute eine Göttin!

Madame Happy
1.Mai Die Zeit des Sonnengottes beginnt, welcher nun voll ausreift und die Erde mit seiner Kraft befruchtet. Die gesamte Natur mit Pflanzen und allen Lebewesen entwickelt neue Kräfte. So kennt man im antiken Griechenland die Maia als älteste der sieben Töchter der Pleione und des Titanen Atlas. Sie ist damit eine der sieben Plejaden und wird als die hübscheste […]

Woher kommt die Walpurgisnacht?

Pascal Kussat
Der Ursprung der Walpurgisfeier liegt weit in vorchristlicher Zeit und geht auf die germanischen Wurzeln zurück. Die Germanen des Harzes feierten an diesem Tag ein mit diversen Opfern einhergehendes Frühlingsfest als Freude über das Ende des Winters sowie Wotans (oberster germanischer Gott) Hochzeit. Außerdem sollten auch mit Masken, Schüssen und Feuer die bösen Geister vertrieben […]

Hexenrezept zum Schutz der Beziehung

Madame Happy
Partnerbindung durch kulinarische Köstlichkeiten Das bedeutet, dass durch Magie ein Partner in der Weise gebunden wird, dass eine „schützende Hülle“ um die Partnerschaft gelegt wird, durch die negative Einflüsse nicht eindringen können. Das Rezept zur Partnerbindung. Es genügt – wie bei allen magischen Ritualen – nicht, es einfach so auszuführen, als ob man ein Gedicht aufsagt, oder eine […]

Bräuche zur Walpurgisnacht

Pascal Kussat
Tradition und Brauchtum Viele Walpurgisriten leben in bäuerlichen Maibräuchen fort. Im Volksbrauchtum schützte man seinen Hof durch nächtliches Peitschenknallen, ausgelegte Besen und Maibüsche. Der Maibaum, meist eine Birke, ist zugleich Fruchtbarkeitssymbol und Darsteller des Weltenbaums. Zu Walpurgis werden traditionell die Maibäume aus dem Wald in den Ort geholt, um sie der Liebsten vor das Haus zu stellen. In der Dorfmitte wird um […]

Die erste Walpurgisnacht

Pascal Kussat
Die Balade „Die erste Walpurgisnacht“ ist ein Werk von Johann Wolfgang von Goethe mit der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy. 1. Ein Druide (Tenor) und Chor der Druiden und des Volkes (Allegro vivace non troppo) Es lacht der Mai! Der Wald ist frei von Eis und Reifgehänge. Der Schnee ist fort; am grünen Ort erschallen Lustgesänge. Ein […]