Home Tipps & Tricks Neustart – Glücklich in ein erfüllteres Leben
Neustart – Glücklich in ein erfüllteres Leben

Neustart – Glücklich in ein erfüllteres Leben

0
via Adobe Stock, © TWTSTOCK

Manche Menschen fühlen sich in ihrem Alltag nicht wohl und sehnen sich nach einer Veränderung. Das Ziel: Ein entspannteres, glücklicheres Leben. Dabei erfordert der Wandel immer auch ein großes Maß an Mut. Wie Du es dennoch schaffst, verschiedene Aspekte deines Lebens zum Besseren zu verändern und was dabei zu beachten ist, beschreiben wir dir in diesem Beitrag.

Alles Negative aussortieren

Zunächst ist es unabdingbar, dir zu überlegen, welche Faktoren des Alltags deinem Glück im Wege stehen. Was beeinflusst dich negativ? Welche Menschen oder Umstände halten dich auf und sorgen dafür, dass du dich unwohl fühlst und in deiner persönlichen Entwicklung ausgebremst wirst?

Der erste Schritt deiner Veränderung könnte sein, dich von allen diesen hemmenden und erschwerenden Faktoren zu trennen. Bei Personen ist dies manchmal nicht so leicht, auch über einen längeren Zeitraum gewachsene Angewohnheiten lassen sich in einigen Fällen nur schwer ablegen.

Daher solltest du dir bei jedem Loslassen bewusst machen, dass vieles, was zunächst Überwindung kosten mag, deine Zukunft positiv beeinflussen wird. Visualisiere die Möglichkeiten, die sich aus dem Ablegen von solchem „Ballast“ ergeben und verliere sie nicht aus den Augen.

Aber nicht nur handfeste Faktoren, auch negative Emotionen können zu einer Alltagsbelastung werden. Für uneingeschränkte Zufriedenheit ist es also unabdingbar, solche Gefühle möglichst nicht die Überhand gewinnen zu lassen. Dies kannst du mit verschiedenen Strategien erreichen, die vor allem bewusste und unbewusste Faktoren deiner Emotionswelt betreffen.

Veränderung der Alltagsumgebung

Deine direkte Umgebung, vor allem also das Haus oder Appartement, in dem du lebst, beeinflusst dein Glück in einem höheren Maße, als dies zunächst scheinen mag. So kann alleine das Aufräumen der Wohnung dafür sorgen, dass du dich besser fühlst. Ordnung in deiner Lebensumgebung sorgt bis zu einem gewissen Maße einfach ausgedrückt auch für innere Ordnung.

Vielleicht ist dein aktuelles Umfeld aber auch so stark mit negativen Erinnerungen belastet, dass es Sinn macht, eine häusliche Veränderung vorzunehmen. Grund hierfür könnten beispielsweise eine frische Trennung oder andere prägende und weniger schöne Erlebnisse sein.

Dabei ist es zielführend, dein neues Wohnumfeld so einzurichten, dass du dich wirklich vollumfänglich wohlfühlen kannst und keinerlei Kompromisse einzugehen. Überlege dir genau, welche Art der Einrichtung zu deinen Vorlieben passt und setze diese, unabhängig davon, was andere denken könnten, um. Vielleicht spielt auch die Größe der Wohnung eine Rolle? Mehr Platz kann durchaus für ein höheres Maß an Bewegungsspielraum und Freiheitsempfinden sorgen.

Bei alledem solltest du bedenken, dass du auch den Prozess der Veränderung zu einer positiven Erinnerung gestalten solltest. Daher ist es unabdingbar, den Umzug mithilfe verschiedener Planungsschritte unkompliziert und möglichst frei von Belastungen zu erledigen.

Hierbei hilft vor allem eine rechtzeitige Strukturierung des zeitlichen Ablaufs und der einzelnen Arbeitsschritte sowie eine frühzeitige Umsetzung. Aber auch ein ruhiges und bedachtes Vorgehen sowie sinnvolles Packen unter der Beachtung verschiedener Kriterien ist unabdingbar, um nicht sprichwörtlich im Chaos zu versinken. Sieh deinen Umzug als etwas Positives an, er bietet dir eine Basis für den Neustart.

Die richtigen Menschen in deinem Umfeld

Wo du zunächst den Kontakt zu Personen, die deinem Glück hinderlich waren, abgebrochen hast, besteht nun die Möglichkeit, dich mit Menschen umgeben, die dich wirklich weiterbringen. Überlege dir daher, welche Faktoren, die für dich ganz individuell unabdingbar sind, diese Personen erfüllen sollten.

Vielleicht ist es dir besonders wichtig, in gewissen Fragen einen kompetenten Ansprechpartner zu haben? Oder hast du bestimmte Interessen, die du gemeinsam mit deinem engeren persönlichen Umfeld regelmäßig ausleben möchtest? Die Liste der individuellen Aspekte lässt sich fortsetzen, nur du kannst schlussendlich entscheiden, worauf du Wert legst.

Neben diesen persönlichen Vorstellungen, die von Mensch zu Mensch stark variieren können, gibt es auch genau allgemeine Kriterien, die die Menschen in deinem Umfeld erfüllen sollten. Dazu kann unter anderem gehören, auch in schlechten Zeiten verlässlich zu sein und dich mit deiner gesamten Persönlichkeit zu akzeptieren und zu schätzen.

Natürlich ist kein Mensch perfekt, auch deine Freunde werden nicht immer alles richtig machen können. Unabdingbar aber ist, dass gewisse Basiseigenschaften erfüllt sind, deren Relevanz du individuell akzentuieren kannst. Sind diese gegeben, werden die Menschen in deinem Umfeld deinem Glück sehr zuträglich sein können.

Berufliche Veränderung?

Neben deinen privaten Gegebenheiten kann vor allem auch deine berufliche Situation für den Grad deiner Zufriedenheit entscheidend sein. Der Grund: Die meisten Menschen verbringen viel Zeit bei ihrer Arbeit, sie stellt eines der Kernelemente des Alltags dar.

Bist du nicht in der glücklichen Situation, bereits das passende Arbeitsumfeld gefunden zu haben, kann es zielführend sein, über eine Veränderung nachzudenken. Natürlich haben die meisten Menschen finanzielle Verpflichtungen, ein schneller Wechsel ohne Hürden ist daher selten möglich.

Bei der Neugestaltung deines Berufslebens sollte die Bezahlung jedoch eine geringere Rolle spielen als andere zufriedenheitsrelevante Aspekte. Dazu können eine bestimmte Unternehmenskultur, aber auch Faktoren der individuellen Möglichkeiten und Freiheiten gehören. Ein besonders hoher Lohn ist nur dann wirklich erstrebenswert, wenn du in deiner Arbeit auch wirklich glücklich bist.

Wähle daher vor der Veränderung genau aus, was du benötigst, um berufliche Zufriedenheit zu erreichen. Um einen guten Überblick zu bewahren und möglichst viele der Faktoren beachten zu können, ist es zielführend, nach und nach eine Liste der Aspekte zu erstellen.

Fokus auf innere Ruhe

Bei jeder Veränderung solltest du deinen Fokus darauf legen, dein inneres Gleichgewicht zu suchen. Faktoren oder auch Personen, die für dich zusätzlichen Stress bedeuten, sind dem Finden deines Glücks wenig zuträglich.

Natürlich lässt sich in der heutigen Welt in einigen Momenten ein gewisser Stresspegel nicht vermeiden. Umso wichtiger ist es jedoch, dass du da, wo es dir möglich ist, dafür sorgst, dass du zur Ruhe kommst und die nötige Entspannung finden kannst.

Sowohl die passende Wohnung, als auch die richtigen Menschen in deinem Leben sowie ein erfüllendes Arbeitsumfeld können hierzu einen höheren Beitrag leisten, als dies auf den ersten Blick scheinen mag. Mit dem Ziel der Ausgeglichenheit lohnt sich in den allermeisten Fällen trotz einiger weniger Risiken der Mut zur Veränderung.

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Print this page
Print

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien