Home Specials Weihnachten

Weihnachten

So lässt sich Silvester am besten feiern

Madame Happy
Silvester ist nicht immer einfach. Klar, für viele ist der Jahreswechsel ein freudiger Grund zum Feiern, für andere widerum belastet Silvester richtiggehend. Der Jahreswechsel markiert für sie nicht einfach nur eine neue Zahl am Datum, sondern ein Stück Vergänglichkeit. Ein bisschen Trauer, auch Angst. Aber das muss nicht sein...

Warum es gut ist, Weihnachten etwas zu übertreiben

Madame Happy
Weihnachten. Für die einen die schönste Zeit des Jahres, für die anderen Stress pur. Und so liebt es die eine Fraktion, ihre Wohnungen in gemütliche Weihnachtsheime zu verwandeln, während die andere Fraktion den Glanz und Glitzer am liebsten großräumig umgehen würde. Wie verhält es sich also mit der Deko für die Seele? Macht uns die Adventszeit glücklich?

21. auf 22.12. – Die Thomasnacht und Wintersonnenwende

Madame Happy
Mit der Wintersonnenwende am 21. Dezember werden jedes Jahr erneut die Rauhnächte eingeleitet. Die Nacht vom 21. auf den 22. Dezember ist die längste Nacht des Jahres. Die Sonne hat den niedrigsten Stand am Himmel. Die heidnischen Germanen feierten den kürzesten Tag im Jahr als den Tag der Wintersonnenwende und nannten ihn Yule (auch Jul). Gleichzeitig war der Tag das Geburtsfest der Sonne und der Beginn eines neuen Jahres. Es ist die Nacht vor den zwölf Rauhnächten und dem Vergangenen geweiht.