Home Specials Weihnachten Warum es gut ist, Weihnachten etwas zu übertreiben
Warum es gut ist, Weihnachten etwas zu übertreiben
0

Warum es gut ist, Weihnachten etwas zu übertreiben

0
Foto: eli_asenova by istock photo

 

Weihnachten. Für die einen die schönste Zeit des Jahres, für die anderen Stress pur. Und so liebt es die eine Fraktion, ihre Wohnungen in gemütliche Weihnachtsheime zu verwandeln, während die andere Fraktion den Glanz und Glitzer am liebsten großräumig umgehen würde. Dabei muss es ja nicht immer extrem sein, denkt man sich. Aber ja! Vielleicht ist ein bisschen extreme Weihnachts-Aktion gar nicht so verkehrt. Und das hat nicht unbedingt etwas mit Ästhetik zu tun.

Deko für die Seele

Denn wer Weihnachten auch einrichtungstechnisch ernst nimmt, der tut sich auch seelisch etwas Gutes. Hier ein Strauß Tannengrün, dort ein paar selbstgebastelte Sterne aus Dekopapier. Ein Räuchermännchen, eine Weihnachtspyramide. Eine besonders schöne Weihnachtskugel, ein paar Holzanhänger. Und viele, viele Kerzen.

Die Weihnachtszeit ist etwas besonderes. Da muss man gar kein gläubiger Mensch sein, um das zu spüren. Ja, für uns alle artet sie oft in Stress auf. Geschenke müssen besorgt werden, wir werden auf Weihnachtsfeiern erwartet und dann steht oft genug noch eine ganze Familie parat, die umsorgt und bekocht werden möchte. Na, danke. Aber gerade wenn wir merken, dass der Stress nach uns greift und wir kurz davor stehen, Weihnachten zu verfluchen, ist der richtige Moment gekommen, um sich auf Weihnachten zu freuen. Denn Weihnachten tut uns gut. Wir müssen vielleicht nur wieder lernen, ein wenig damit zu übertreiben.

Deko für mehr Glück?!

Vor einiger Zeit hat ein Magazin die waghalsige These aufgestellt, dass Menschen, die besonders früh den Weihnachtsschmuck aufstellen, glücklicher sind. Und wer das als Spinnerei abgetan hat, war vielleicht etwas voreilig. Denn es gibt Psychologen, die dieser These einiges abgewinnen können. Deborah Serani zum Beispiel. Die Psychologen hat mit „Today“ gesprochen und erläutert, was Weihnachtsdeko mit uns macht: „Es führt zu einer neurologischen Veränderung, die Glück hervorrufen kann. Ich denke alles, das uns aus unserem Alltagstrott reißt, sendet Signale an unsere Sinne, und die messen dann, ob es uns gefällt oder nicht.“

Die hellen Lichter und Farben von Weihnachtsdeko triggern zudem Glückshormone, wie Dopamin, erklärt die Psychologin. Ähnlich wie in der Chromotherapie könnten Lichterketten und Co. so auf unsere Stimmung wirken. Wer mit Weihnachten glückliche Kindheitserinnerungen verbindet, wird zusätzlich mit angenehmen Gefühlen belohnt. Und allen anderen sei folgender Rat ans Herz gelegt: Neue Erinnerungen schaffen! Wer neue Weihnachtstraditionen einführt, zum Beispiel einen Ausflug mit der Familie, eine Aktion für wohltätige Zwecke, der wird neue Assoziationen schaffen, die im nächsten Jahr helfen können, sich an Weihnachten positiv gestimmt zu fühlen.

Deko für die Nachbarn

Doch Weihnachtsdeko wirkt nicht nur auf unser eigenes Wohlbefinden. Sie kann auch großräumig Signale aussenden. Und zwar auf unsere Nachbarn. Wer sein Haus oder Wohnung ein wenig dekoriert, und sei es nur durch eine Lichterkette am Busch oder ein paar Kerzen im Fenster, der wird von Nachbarn als sozialer und nahbarer wahrgenommen. Und das ist keine dreiste Behauptung, sondern wissenschaftlich belegt. So haben Psychologen der University of Utah und der Temple University genau das herausgefunden: „Die Ergebnisse legen nahe, dass Einwohner das Erscheinungsbild der Wohnung nutzen können um Zugehörigkeit zur Gemeinschaft zu zeigen und sich möglicherweise besser in die sozialen Aktivitäten der Gemeinschaft einzubringen.“ Und schon hat man bei den Nachbarn einen Stein im Brett.

Es gibt also etliche gute Gründe, zur Fraktion der Weihnachts-Übertreiber überzuwechseln. Es muss ja nicht in Kitsch ausarten. Aber alles, was uns in der kalten und düsteren Jahreszeit gut tut, muss erlaubt sein. Oder?!

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Print this page
Print

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien