Home Tipps & Tricks Wie du sprichwörtlich zum Glück reisen kannst
Wie du sprichwörtlich zum Glück reisen kannst
0

Wie du sprichwörtlich zum Glück reisen kannst

0
ADOBE.STOCK/GOFFKEIN

Vorab will natürlich gesagt sein, dass vom Reisen aufgrund der COVID-19-Krise derzeit abgeraten wird. Doch es wird eine Zeit nach der Pandemie kommen, weshalb der folgende Artikel dir allgemeine Informationen zum „glücklichen“ Reisen gibt – sobald die Ausgangslage wieder unbedenklich ist. Dafür empfiehlt es sich, die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes im Blick zu behalten.

Das Reisen gehört für viele Menschen heutzutage selbstverständlich zum Leben. Was für deine Großeltern oder Eltern vielleicht noch ein unbezahlbarer Luxus war, stellt für dich also eine Normalität dar. Sich frei über Ländergrenzen hinweg bewegen zu können, mit einem Flugzeug ans andere Ende der Welt zu fliegen oder jedes Jahr mindestens sechs Wochen bezahlten Urlaub zu haben – all das ist aber eigentlich keine Selbstverständlichkeit, wie dir vielleicht in Krisenzeiten wie der Corona-Pandemie plötzlich schmerzlich bewusst wird. Denn zahlreiche Personen merken erst, wie sehr ihnen das Reisen fehlt, wenn es auf einmal nicht mehr möglich ist. Aber warum sind wir Deutschen eigentlich so „reiseverrückt“?

Das Reisen macht glücklich, weil…

…es einfach mal einen Ausbruch aus dem Alltag und somit auch aus den Belastungen, Sorgen, Verpflichtungen & Co darstellt. Dieses Glück, welches wir dabei empfinden, ist nicht nur ein oberflächliches Gefühl, sondern eine tiefe Emotion, die häufig auch nach der Rückkehr noch lange nachhallt – vielleicht sogar zu konkreten Veränderungen in deinem Leben führt, weil dir während deiner Abwesenheit einige Dinge klargeworden sind. Das Reisen kann also tatsächlich einen Schlüssel zum Glück darstellen, wie unzählige Studien bereits bewiesen haben. Freizeit haben, neue Erfahrungen machen, sorgenfrei sein – diese sind nur einige von vielen Gründen, weshalb das Reisen glücklich machen kann. Die Betonung liegt aber auf „kann“, denn nicht jede Reise erfüllt diese Erwartungen automatisch.

Kein Glück ohne richtige Voraussetzungen

So einfach ist der Schlüssel zum Lebensglück also leider nicht, dass wir einfach regelmäßig verreisen müssen. Denn auf Dauer ist das meistens ohnehin nicht möglich und selbst wenn, beispielsweise bei einem Leben als digitaler Nomade, so bringt es auf lange Sicht auch Nachteile mit sich. Irgendwann wird vielleicht das Geld knapp, die Sehnsucht nach der Familie zu groß oder der ständige Ortswechsel anstrengend. Beinahe jeder Mensch kommt daher früher oder später an den Punkt, an welchem er wieder heimkehren möchte. Auch das „Zuhausesein“ hat also seine Vorteile und kann sehr glücklich machen. Worauf es demnach einerseits ankommt, ist das richtige Maß zu finden aus dem Bleiben und dem Verreisen.

Andererseits müssen gewisse Grundvoraussetzungen gegeben sein, damit du deine Reise überhaupt genießen kannst. Das gilt zum Beispiel für deine Finanzen. Du solltest dir deinen Urlaub also ohne schlechtes Gewissen gönnen können und ohne dir während deiner Abwesenheit um das Geld sorgen zu müssen. Wichtig ist außerdem, dass deine Reise keine Flucht darstellt. Natürlich kann es manchmal hilfreich sein, Abstand zu einer schwierigen Situation zu erlangen, um die Dinge klarer zu sehen. Dann allerdings solltest du die Reise auch bewusst nutzen, um diese Klarheit zu finden und ebenso Lösungen nach deiner Heimkehr. Auch diese Form der Reise kann also sinnvoll sein – macht dich aber in der Regel nicht so glücklich wie eine unbeschwerte Auszeit, weil du einfach gerade Zeit und Lust hattest.

Nicht fortgehen, sondern „hingehen“

Wenn das Reisen für dich also eine Flucht darstellt, ist das ein deutliches Warnzeichen, dass in deinem Leben gerade etwas schiefläuft. Achte deshalb bewusst darauf, ob dein Drang zum Reisen aus einem Drang zum „Fortgehen“ resultiert. Dann kann dich die Reise nur langfristig zum Glück führen, indem du – wie bereits erwähnt – die Zeit nutzt, um konkrete Lösungen zu finden und diese anschließend an deine Rückkehr umzusetzen. Auch dann reist du also indirekt zum Glück.

Möchtest du aber die „Abkürzung“ zum Glück nehmen, ist deine Reise im besten Fall keine Flucht, sondern ein „Hingehen“ zu neuen Abenteuern, Erfahrungen, Lektionen… Worauf es also wirklich ankommt, ist ein Gefühl von Freiheit und Neugier. Du solltest daher nur reisen, wenn du es dir finanziell sowie zeitlich leisten kannst, wenn zuhause alles Wichtige geklärt ist und wenn du dich körperlich sowie geistig fit genug fühlst. Außerdem gilt es, die Reise deinen individuellen Vorstellungen entsprechend zu planen und nicht beispielsweise als Kompromiss mit deinem Partner oder deiner Partnerin, um Streit zu vermeiden. Ein Höchstmaß an Glücksgefühlen wirst du daher erleben, wenn du alleine reist. Denn dann musst du dich nach niemandem richten und keine Rücksicht nehmen. Du kannst (endlich) tun, wonach dir ganz spontan der Sinn steht. Und genau dieses Gefühl von Freiheit ist es schlussendlich, welches dich glücklich machen wird. Das geht auch zu zweit, mit der Familie oder Freunden, keine Frage, ist aber alleine schlichtweg einfacher.

Auf das Reiseziel kommt es an

Kein Wunder also, dass auch immer mehr Frauen alleine reisen. Denn dann kommst du nicht nur glücklicher, sondern auch als gestärkte Persönlichkeit zurück. Allerdings ist es alleine, ebenso wie mit Kindern, umso wichtiger, auf die Sicherheit des Reiseziels zu achten. Solche sicheren Reiseziele gibt es auf quasi jedem Kontinent, sogar in Afrika, wo viele Menschen zahlreiche Gefahren befürchten. Tansania gilt beispielsweise als sicher und ein abwechslungsreiches Reiseziel abseits des Massentourismus, wo du dich hervorragend – auch alleine – entspannen sowie im Rahmen einer Rundreise zahlreiche Abenteuer erleben kannst. Aber auch sämtliche europäische Länder, Nordamerika, Australien, Neuseeland  oder Thailand gelten zum Beispiel als sehr sicher. Wenn du also das richtige Reiseziel aussuchst, das deinen Wünschen sowie Vorstellungen entspricht, und die passenden Voraussetzungen für eine Reise mitbringst, wird sie dich gewiss zum Glück führen!

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Print this page
Print

Falls Dir dieser Beitrag gefällt, freuen wir uns über Deine Unterstützung!


Dein Glücks-Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles rund ums Thema Glück.

Datenschutzrichtlinien